hey! mega cool, dass du bei uns reinhörst. in dieser hallo holger folge gibt’s gleich 2 für 1. du erfährst nämlich was wir auf unserem weg zum tiny house bereits alles gemacht haben und was als nächstes ansteht. gleichzeitig haben wir 10 tipps auf dem weg zum tiny house. viel spass und nicht vergessen, DU bist der experte für DEIN zukünftiges zuhause und niemand sonst. 😉

hier unsere 10 ratschläge für dich:

1. idee verbindlich machen

fasse den entschluss und mach die idee für dich verbindlich. schreibe dein ziel auf, am besten sogar mit termin. so wird dein traum stück für stück greifbarer.

2. schritt für schritt zum tiny house

nähere dich schritt für schritt deiner gewünschten wohnform. beginne mit ausmisten, verkleinere dein besitztum und probiere eine kleinere wohnung für dich aus.

3. shout out!

erzähle deinem umfeld von deiner idee. je mehr du darüber redest, desto wahrer wird’s für dich. lass dich nicht von negativen reaktionen beirren. deine freunde und familie wollen nur das beste für dich. jeder zweifel ihrerseits ist nur ein ausdruck von liebe.

4. wie sieht dein traumzuhause aus?

schau dir dokus und bilder an. je mehr du weisst was dir gefällt, desto klarer wird deine vorstellung von deinem traumzuhause. lies dich ins thema ein. mit wissen und konkreten bildern kannst du vielleicht auch deine liebsten „beruhigen“ und erfährst positiveres feedback.

5. tiny house selber bauen?

überlege dir, ob du dein heim selber bauen willst und kannst, oder ob du dein tiny house bei einem erfahrenen mini haus hersteller in auftrag geben willst. vergleiche die anbieter, schau dir ihre projekte an. mach keine kompromisse aufgrund der kosten.

6. kümmere dich um die finanzierung deines tiny houses

gibt es in deiner familie möglichkeiten für ein darlehen? hast du ein adipöses sparschwein? gibt es eine bank die dein vorhaben unterstützt?
informiere dich dazu gerne auch bei kleinwohnformen.ch

7. probewohnen im tiny house

wenn du dich für einen hersteller entscheidest gibt es vielleicht bereits umgesetzte projekte. die firma wohnwagon bietet zum beispiel mehrere tiny house hotel lofts zum probewohnen oder ferien machen an. falls du selber baust, suche ein objekt, was möglichst deinem traumhaus entspricht und lebe einige tage darin. so merkst du, was du unbedingt haben möchtest und was für dich gar nicht stimmt.

8. mach es!

trete in kontakt mit deinem baupartner. reiche ein vorgesuch bei der gemeinde ein.

9. pläne / grundriss / ansichten

überlege was dir wichtig fürs wohnen ist, was soll das kernstück des raumes sein, wie soll die fläche aufgeteilt werden, welche steckdose / welcher lichtschalter kommt wo hin.
zeige die pläne deinen freunden und familienmitgliedern, die sich mit solchen dingen auskennen. respektiere ihre tipps und vorschläge, aber entscheide selber, wie das ganze umgesetzt werden soll. vielleicht lässt sich so der eine oder andere stolperstein vermeiden.

10. wohin damit?

suche einen stellplatz wo fühlst du dich zuhause? gibt es eine gemeinde die offen für dein projekt ist? möchtest du ein grundstück pachten oder kaufen?

Das waren unsere 10 tipps auf dem weg zum tiny house und wie du dein traumzuhause einen schritt näher bringst. welchen nächsten schritte planst du für dich? was für eine wohnform wählst du? schreib uns über story@halloholger.com.

unser letzter blogbeitrag:
wie es ist, im tiny house probezuwohnen

das schönste dorf der schweiz, wo wir unseren wohnwagon aufstellen:
albinen.ch

projekt tilla im interview mit beat jost:
projekt-tilla.ch/?p=644

wohnwagon:
www.wohnwagon.at/

10 tipps auf dem weg zum tiny house